Drucken Versenden
Überraschung bei Boule-Wettkämpfen in Beverungen

Gawandtka ist Kreismeister

Beverungen (brv) - Buchmacher hätten sich die Hände gerieben. Die erste Einzel-Kreismeisterschaft der Boulespieler des Kreis Höxter endete nämlich mit einer faustdicken Überraschung: Mit Winfried Gawandtka von den „Bouletten“ der BSG Borgentreich errang ein krasser Außenseiter den Titel.

Bild anzeigen

Die vier Erstplatzierten der Boule-Kreismeisterrschaft (von links): Thies Hoffmann (Platz vier), Reinhard Gierke (Platz zwei), Kreismeister Winfried Gawandtka und Moussa Diarra (Platz drei). 

© Fotos: Hubertus Hartmann

16 Spieler hatten sich über Vorrundenwettkämpfe in Brakel, Bonenburg, und Wehrden für die Zwischen- und Finalrunde im Beverunger Beverstadion qualifiziert. In vier Gruppen spielte zunächst Jeder gegen Jeden, die Gruppenersten kamen ins Halbfinale. Schon in den Gruppenspielen zeigte sich, dass die Spielstärke inzwischen sehr ausgeglichen ist. Mehrere Mitfavoriten mussten vorzeitig ihre Kugeln einpacken.
Nicht unerwartet standen Moussa Diarra vom Team Weserbogen Beverungen und Thies Hoffmann (Nethe-Boule Brakel) in der Vorschlussrunde. Deren Gegner Winfried Gawandtka und Reinhard Gierke (Team Weserbogen Beverungen) hatte aber wohl keiner auf dem Zettel. Und den Ausgang der Halbfinals erst recht nicht. Gawandtka zeigte Diarra mit 13:8 klar dessen Grenzen auf und bewies, dass beim Boule im Einzel „Leger“ gegenüber „Schießern“ im Vorteil sind. Das musste auch der vermeintliche Titelaspirant Hoffmann erkennen, der gegen Gierke knapp mit 12:13 den Kürzeren zog.

Bild anzeigen

Boule-Kreismeister Winfried Gawandtka. 

© Foto: Hubertus Hartmann


Im Endspiel über zwei Gewinnsätze schenkten sich Gierke, mit 73 Jahren ältester Teilnehmer im Feld, und sein nur drei Jahre jüngerer Gegner Gawandtka keinen Zentimeter – und oft waren sogar Millimeter entscheidend. Schiedsrichter Birger Frewert aus Brenkhausen musste immer wieder zum Maßband greifen. Der erste Satz ging mit 13:12 denkbar knapp an Gierke. Doch Gawandtka konterte, platzierte seine Kugeln immer wieder direkt am grünen Schweinchen, gewann die beiden folgenden Sätze mit 13:9 und 13:10 und kürte sich damit zum ersten Einzel-Kreismeister der Boule-Region Weser-Börde-Diemel-Egge (WBDE).
Im kleinen Finale um Platz drei und vier siegte Moussa Diarra gegen Thies Hoffmann. Dabei sah der Brakeler bereits wie der Gewinner aus, verspielte allerdings eine scheinbar sichere 12:2-Führung und musste nach elf vergebenen Matchkugeln am Ende seinem Konkurrenten gratulieren.

Bild anzeigen

Sie schenkten sich nichts: Reinhard Gierke (r.) und Winfried Gawandtka bescherten den Zuschauern ein spannendes Finale. 

© Foto: Hubertus Hartmann


„Mit Winfried Gawandtka haben wir einen würdigen Kreismeister“, betonte Turnierorganisator Geraldo Swania bei der Siegerehrung. Gawandtka zählt zu den Boulepionieren im Kreis Höxter. Er gründete 2014 die Borgentreicher BSG-Bouleabteilung und sorgte maßgeblich für den Bau der vereinseigenen Bouleanlage im Schulzentrum. Mehr im Internet unter:
https://boule-wbde.jimdosite.com

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder