Drucken Versenden

Verabschiedungen an der Sekundarschule im Dreiländereck

Beverungen (brk) - Verdiente Lehrerinnen verlassen die Sekundarschule im Dreiländereck und gehen entweder in den Ruhestand oder führen ihren Dienst an anderen Schulen fort.

Bild anzeigen

V.l.: Thamina Norestani, Sylke Fliegel, Klaus Oppermann (Schulleiter) und Brigitte Preuß.

© Foto: privat

Im Rahmen einer Feierstunde konnte Schulleiter Klaus Oppermann die Kollegin Brigitte Preuß in den Ruhestand verabschieden. Als Gymnastik- und später auch als Musiklehrerin begann sie 1974 ihren Dienst an der Realschule in Beverungen. In den über 45 Jahren gab sie ihr Wissen weiter und prägte damit mehrere Schülergenerationen.

Ihr großer Erfahrungsschatz, den sie lange Jahre an der Sekundarschule genutzt und eingesetzt hatte, muss nun ersetzt werden. „Die Schulgemeinschaft dankt Dir für Dein unermüdliches Engagement und Deinen Einsatz für unsere Schule“ betonte Schulleiter Klaus Oppermann. Er wünschte ihr einen guten Umstieg in die neue Zeit, in der sie wieder vermehrt den Aktivitäten nachgehen kann, die ihr Spaß machen.

Auch für zwei weitere Kolleginnen fand Schulleiter Klaus Oppermann lobende und aufmunternde Worte. Sylke Fliegel, die zur Sekundarschule nach Höxter wechselt, und Thamina Norestani, die nach Hamburg zieht. Beide waren leider nur ein Jahr an der Sekundarschule im Dreiländereck und nach einem unvergesslichen Jahr müssen nun auch ihre Arbeitskräfte ersetzt werden.

Das Kollegium der Sekundarschule im Dreiländereck konnte somit ein letztes Mal vor den Sommerferien gemeinsam beisammen sein und sich auf die kommende unterrichtsfreie Zeit oder den Ruhestand einstimmen.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder