Drucken Versenden
Dreifacher Abschied an der Sekundarschule im Drei-Länder-Eck

Thomas Evertz, Lisa Groß und Jan Buser gehen von Bord

Beverungen (brv) - Im Rahmen einer Feierstunde hat Schulleiter Klaus Oppermann drei Lehrerinnen und Lehrer verabschiedet. Einer geht in den wohlverdienten Ruhestand und zwei unterrichten demnächst in Hessen und Höxter.

Bild anzeigen

Schulleiter Klaus Oppermann (r.) nimmt Abschied von Thomas Evertz und Lisa Groß. 

© Foto: Sekundarschule Beverungen

Thomas Evertz wurde 1987 an die damalige Hauptschule Beverungen versetzt, nachdem er erfolgreich sein Referendariat absolviert und an verschiedenen Arbeitsstellen unter anderem an der Hauptschule Salzkotten und Hauptschule Stahle gewirkt hatte. Nach zwei Versetzungen zur Realschule Beverungen (2012) und zur Sekundarschule im Drei-Länder-Eck (2014) bekleidete er ab 2016 die Stelle der Abteilungsleitung II der Sekundarschule. Nach gut 44 Dienstjahren wurde er nun mit aufrichtigen Dankesworten in den Ruhestand verabschiedet.
„Auch wenn fraglos jeder Mensch zu ersetzen ist, so verlieren wir durch Deinen Ruhestand pädagogische und organisatorische Kompetenz“ betonte Schulleiter Klaus Oppermann. Er hat hervorragend mit den Lehrerinnen und Lehrern, Eltern und Schülerinnen und Schülern, mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammen gearbeitet, untermauerte der Lehrerrat, indem Thomas Evertz ebenfalls viele Jahre Mitglied war.
„Als Schulleiter und langjähriger Kollege schätze ich Dich ausgesprochen hoch und würde Dir eine glänzende Beurteilung geben“ hob Oppermann hervor. Auch Eltern beurteilten ihn aufgrund seiner Persönlichkeit sehr gut. „Somit ist es doch schade, dass solche pädagogischen Dinosaurier immer weniger werden“ fasste der Schulleiter zusammen und überreichte sein Abschiedsgeschenk.
Thomas Evertz geht mit Wehmut. Für seinen Ruhestand hat er insbesondere zusammen mit seiner Ehefrau mehr Zeit und Besuche bei seinen Kindern und Enkelkindern sowie Urlaube geplant.
Lisa Groß unterrichtete einige Jahre Physik, Biologie und Mathematik nach ihrem Referendariat an der Sekundarschule im Drei-Länder-Eck. Sie geht nun zurück in ihre alte Heimat nach Hessen. „Wir danken Dir für die gemeinsame Arbeit und die vielen Anregungen in der Vergangenheit; dass Du bei uns einen engagierten und tollen Job gemacht hast. Du hast Dich immer für die Schule und Schülerschaft eingesetzt“, so Klaus Oppermann.
Jan Buser oblag die Anleitung der inklusiv zu unterrichtenden Kinder. Er verlässt ebenfalls die Sekundarschule wird in Höxter weiter unterrichten.
Zum Abschluss der Feierstunde bedankte sich Schulleiter Klaus Oppermann bei allen Aktiven der Schulgemeinschaft für die geleistete Arbeit im letzten Schuljahr. Im Kreise der Pensionäre und Versetzten konnte das Kollegium ein letztes Mal gemeinsam beisammen sein und sich auf die kommende unterrichtsfreie Zeit oder den Ruhestand einstimmen.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder