Drucken Versenden

Papst Benedikt dankt Autor Multhaupt

Herstelle (brv) - Mit den Worten „Für Hermann Multhaupt in freundlicher Verbundenheit“ bedankte sich der emeritierte Papst Benedikt XVI. für das Buch „Die Judenmetzgerei“ des aus Herstelle stammenden Autors und revanchierte sich mit seinem Werk „Der österliche Mensch“.
In der Erzählung „Die Judenmetzgerei“ berichtet der Autor von der couragierten Frau Else Rubin, die das „Mutterkreuz“ Adolf Hitlers ablehnt, so lange die Kreuze in den Schulen nicht wieder an ihrem Platz hängen. Damit zieht sie die Verfolgung der Gestapo auf sich, der sie nur dadurch entgehen kann, indem sie freitags den noch in der Stadt verbliebenen Juden ihre magere Fleischration zuteilt. Sie lernt die Schicksale der jüdischen Bevölkerung kennen und identifiziert sich immer mehr mit ihrer ausweglosen Lage.
Das Buch erschien nach wahren Begebenheiten, die teilweise auch in Herstelle angesiedelt sind, im Dialog-Verlag Münster.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder