Drucken Versenden
Versammlung des Landfrauenvereins

Neuwahlen des Vorstandes

Lauenförde (brv) - Die Neuwahl des Vorstandes stand auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung des Landfrauenvereins Lauenförde/Meinbrexen.

Bild anzeigen

(hinten v.l.) Angelika Hüfner-Persitzky, Ute Schormann, Renate Firker, Antje Held, Regina Garbe, Christine Eichmann, Andrea Warnecke, Regina Duda, Petra Wederhake. (vorne v.l.) Gisela Schulz, Sigrid Thies, Ursula Brümmer, Gerhild Pieper.

© Foto: Landfrauenverein

Die Vorsitzende Petra Wederhake und auch die 2. Vorsitzende Angelika Hüfner-Persitzky stellten sich zur Wiederwahl. Beide wurden einstimmig für weitere 4 Jahre in ihrem Amt bestätigt. Als neue Schriftführerin wurde Katharina Gauding gewählt. Als Beisitzerinnen stehen Antje Held und Renate Firker dem Vorstand unterstützend zur Seite.
Aus ihren Ämtern ausgeschieden sind:
Regina Duda steht nach dreizehnjähriger Amtszeit als Kassiererin nicht mehr zur Verfügung, Andrea Warnecke gibt nach dreijähriger Amtszeit ihren Posten als Schriftführerin ab. Als Beisitzerinnen verlassen Dorothea Grote nach 37 Jahren, Hiltrud Hilke nach 33 Jahren, Edith Witzel nach 21 Jahren, Christine Eichmann nach 21 Jahren und Ute Schormann nach 9 Jahren den Vorstand.
Die 1. Vorsitzende Petra Wederhake bedankt sich mit einem Blumenstrauß bei allen für die geleistete Arbeit und den Einsatz für den Verein.
In der Mitgliederversammlung wurden Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit von der Vorsitzenden vorgenommen.
Für 40jährige Treue zum Verein konnten geehrt werden: Ursula Brümmer, Gerhild Pieper, Gisela Schulz, Sigrid Meyer und Helma Wielert.
Für 25jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Regina Garbe, Antje Held, Helga Konze, Anny Mindt, Ellen Heidemann, Hiltrud Heidebrecht und Anneliese Lopez.
Petra Wederhake beglückwünscht die anwesenden Jubilare und bedankte sich bei allen mit einer Urkunde und einem Blumengebinde für ihr Engagement und die Unterstützung.
Der Verein zählt mittlerweile 225 Mitglieder und ist mit seinen unzähligen Veranstaltungen und Angeboten, die in nächster Zeit hoffentlich wieder uneingeschränkt stattfinden zu können, aus dem Dreiländereck nicht mehr wegzudenken.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder