Drucken Versenden
Vorlesewettbewerb im Gymnasium Beverungen

Lisa Jünemann ist Schulsiegerin

Beverungen (brv) - Bereits seit 1959 wird der größte bundesweite Schülerwettbewerb jährlich von der Stiftung „Börsenverein des Deutschen Buchhandels" in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen durchgeführt.

Bild anzeigen

Lisa Jünemann (r.) und Vanessa Weifenbach traten im Schulentscheid gegeneinander an.

© Foto: Gymnasium Beverungen

Es ist wichtig zu wissen, dass der Vorlesewettbewerb kein Leistungswettkampf ist. Was zählt ist Bücher erleben, dabei sein, mitmachen und Spaß haben beim bundesweit größten Lesewettstreit.
Und genau dies hatten die Schülerinnen und Schüler des sechsten Jahrgangs des Gymnasiums Beverungen, als Lisa Jünemann und Vanessa Weifenbach im Schulentscheid gegeneinander antraten. Nachdem sie sich in ihren jeweiligen Klassen als beste Leserinnen durchsetzen konnten, galt es nun vor den Augen und Ohren ihrer Mitschüler und vor allem der fünfköpfigen Jury mit ihrem Vortrag zu überzeugen.
Zunächst durften die Favoritinnen einen selbst gewählten Text lesen, anschließend ihre Vorlesekunst jedoch auch an einem ihnen unbekannten Text unter Beweis stellen. Lebhaft, aber nicht übertrieben, recht sicher und klar trug Lisa Jünemann den Fremdtext „Sophie im Narrenreich“ von Verena Petrasch vor und konnte somit die fünfköpfige Jury letztendlich überzeugen.
Nach diesem Kopf-an-Kopf-Rennen können Lisa Jünemann und Vanessa Weifenbach zu Recht stolz auf ihre Leistung sein, die mit einer Urkunde und einem Buchgutschein der Buchhandlung „Lesbar“ belohnt wurde.
„Der Schulsiegerin Lisa drücken wir fest die Daumen und wünschen viel Erfolg beim weiterführenden Regionalentscheid“, machten die Verantwortlichen für den Vorlesewettbewerb deutlich.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder