Drucken Versenden
Besenbinderball Helmarshausen

Hexen und Co. vertreiben miese Laune

Bild anzeigen

Die Hexen eröffneten stimmungsvoll und launig das Programm.

© Foto: Otto

- Von Marc Otto
Helmarshausen – Er gehört zum Karneval wie die Kamelle: Der Besenbinderball im Bürgerhaus begeistert Jahr für Jahr die Helmarshäuser Narren und Närrinnen. Mit flotten Tanzeinlagen und scharfzüngigen Büttenreden präsentieren die heimische Vereinsgemeinschaft und auch auswärtige Gäste ein buntes Programm, und lieb gemeinte Seitenhiebe in Richtung der Bad Karlshafener Nachbarn gehörten selbstredend auch dazu.
Mit viel „Monzer-Helau“ wurden die Akteure begrüßt. Zur typisch karnevalistisch-schrägen Zeit um 20.11 Uhr starteten traditionell die Hexen in den Abend. Aus aller Welt waren sie gekommen, in landestypischer Tracht und mit Flagge am Besen, und verzauberten die Zuschauer mit Tänzen und Sketchen.

Bild anzeigen

.

© Foto: Otto


Das Publikum war dabei ebenso begeistert wie farbenfroh. Da feierte etwa Kermit der Frosch mit Panzerknackern und Gartenfreunden, Wikingern und Clowns in Karos. Alle zusammen freuten sich über das gemütliche Beisammensein.

Bild anzeigen

.

© Foto: Otto


Durch den Abend führte Manfred Dittrich, gern mit dem einen oder anderen Witz auf Lager, während DJ Roland aus Langenthal für die passende, musikalische Stimmung sorgte.
Der Besenbinderball ist bereits seit vielen Jahren im Repertoire Helmarshausens verankert. Seinen Namen trägt er, da man in seiner Anfangszeit noch keine Eintrittskarten verwendete, sondern stattdessen winzige Besen verwendete, die man sich ans Revers heftete. Auch die Hexen waren von Beginn an mit dabei; ihre Aufgabe ist es seit jeher, den Winter zu vertreiben. Am Applaus des Publikums gemessen, ist dies auch in diesem Jahr wieder gelungen.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder